Diözesaner Kinder- und Jugendchortag 2015

PuCa 983Am Samstag, 25. Juli 2015, fand in Regensburg ein diözesaner Kinder- und Jugendchortag statt. Eingeladen dazu hatte das Bistum Regensburg und der neugegründete Pueri Cantores-Diözesanverband. 1400 Kinder und Jugendliche aus dem Bistum waren mit ihren Chorleiter/innen der Einladung gefolgt und kamen in die Domstadt.

Vormittags trafen sie sich zu einer ersten gemeinsamen Chorprobe im Dom. Am Nachmittag gab es vielerlei Möglichkeiten, die Stadt zu genießen: Es gab musikalische Workshops wie z. B. "Zungensamba" und "Psalm-Rap", verschiedene Freizeitangebote wie Schifffahrten und einen Segway-Parcour, oder man konnte die Stadt erkunden in Form einer Stadtralley oder einer Führung. Um 16.00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer auf dem für den Verkehr eigens gesperrten Domplatz um gemeinsam ein Offenes Singen zu veranstalten. Bereits ab 13.00 Uhr stand den Chören eine Bühne zur Verfügung, um ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren - gerade die Kleinsten ernteten hier sehr viel Beifall für ihren Vortrag.

Nach einer Hauptprobe mit dem Bläserensemble stand der Höhepunkt des Tages auf dem Programm: Bischof Dr. Rudolf Voderholzer feierte mit allen Teilnehmern und ihren Begleiterinnen und Begleitern ein Pontifikalamt im Dom. Bischof Rudolf war die Freude über so viele junge Sängerinnen und Sänger in seinem Dom deutlich anzumerken. Er suchte die Nähe zu seinen jugendlichen Zuhörern und predigte frei vor dem Altar stehend - das vorbereitete Manuskript lag einsam auf dem Ambo.

Die Atmosphäre dieses Gottesdienstes war unbeschreiblich, das bestätigten alle Teilnehmer. Der Gesang der Kinder und Jugendlichen hatte sich gegenüber den Proben nocheinmal deutlich gesteigert, sowohl in der Qualität wie auch in der Lautstärke - jeder war mit Inbrunst dabei. Das musikalische Konzept war so angelegt, dass sich jedes Ensemble unabhängig von seiner Leistungsfähigkeit einbringen konnte, egal ob im eigenen Chor einstimmig oder vierstimmig gesungen wird. Mitsingen konnte jeder. So aufgebaut waren auch die Teile des vom Eichstätter Domkapellmeister Christian Heiß eigens komponierten Messordinariums "Fidem cantemus", in dessen Name das Motto des Tages "Wir singen unseren Glauben" seinen Niederschlag fand. Für einen unvergesslichen Klangeindruck sorgten auch die musikalischen Begleiter der Sängerschar, Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber an der Domorgel und das neunköpfige Bläserensemble um Daniel Reisinger. Die musikalische Leitung lag bei Diözesanmusikdirektor Christian Dostal.
Nur eine Frage blieb am Ende noch offen: Wann findet so etwas wieder statt?

Einen weiteren Bericht finden Sie hier auf der Homepage des Bistums Regensburg.

Einen Videobeitrag hat die Mittelbayerische Zeitung veröffentlicht.

Eine ausführliche Bildergalerie (Fotos: Michael Vogl) finden Sie hier auf unserer Homepage.

PuCa 778        PuCa 1406

Fotos auf dieser Seite: Michael Vogl

  • Zuletzt aktualisiert am 30.11.2017.