Aktuelles


Gründung eines diözesanen Chorverbands "Pueri Cantores"


puca kleinAm 8. März 2015 wird im Bistum Regensburg ein diözesaner Chorverband der "Pueri Cantores" gegründet. Eingeladen dazu sind alle katholischen Knaben-, Mädchen-, Kinder- und Jugendchöre im Bistum.

Pueri Cantores - das ist ein weltweiter Verband katholischer Kinder- und Jugendchöre, der allein in Deutschland derzeit etwa 400 Mitgliedschöre mit über 16.000 Mitgliedern hat. Gerade in unserem Bistum gibt es in den Pfarreien sehr viele kleine Ensembles. Zu den positiven und motivierendsten Erfahrungen für die jungen Sängerinnen und Sänger gehört aber das Singen in größeren Gemeinschaften - bei Chöretreffen oder bei gemeinsamen Projekten. Der Verband schafft dazu die Möglichkeiten. Außerdem bietet er eine bessere Vernetzung der Kinder- und Jugendchöre untereinander, verbessert Fortbildungsmöglichkeiten der Leiterinnen und Leiter, weist auf Notenmaterial hin und vieles mehr. Weitere Informationen zur Verbandsgründung und die nötigen Formulare erhalten Sie hier.

Diözesanes Chorwochenende 2014 in Alteglofsheim


AAlt14 Homem letzten Oktoberwochenende fand in der Musikakademie Schloss Alteglofsheim das vierte diözesane Chorwochenende statt. Über 90 Kirchenchorsängerinnen und -sänger aus dem ganzen Bistum waren der Einladung von Diözesanmusikdirektor Christian Dostal gefolgt, der auch die Leitung des Wochenendes hatte.
Von Freitag bis Sonntag wurden unterschiedliche Chorwerke erarbeitet, einen Schwerpunkt bildeten Chorbearbeitungen zu Liedern des neuen Gotteslobs. Auch die tägliche Feier der Tagzeiten wie Laudes und Komplet waren wieder fester Bestandteil des Wochenendes.
Höhepunkt und Abschluss war eine gemeinsame Messfeier in der Wallfahrtskirche Scheuer, die Pfarrer Klaus Beck aus Mintraching zelebrierte. Die Sängerinnen und Sänger wurden dabei vom Regensburger Dekanatskirchenmusiker Norbert Grünbeck an der Orgel und einem Bläserensemble unter der Leitung von Daniel Reisinger begleitet.
Diözesane Chorwochenenden finden alle zwei Jahre statt, eingeladen sind alle Mitglieder von Jugend- und Kirchenchören des Bistums Regensburg. Das nächste Treffen dieser Art findet im Oktober 2016 statt.

Tage der Kirchenmusik in Waldsassen


Auch in diesem Jahr finden in Waldsassen wieder die "Tage der Kirchenmusik statt". Das Programm der beiden Tage 18. und 19. Oktober 2014 können Sie hier herunterladen.

Mehr Entgelt für Kirchenmusiker


Voraussichtlich ab Januar 2015 gilt im Bereich der Bayerischen Regional-KODA eine neue Tarifordnung für Kirchenmusiker: E-Musiker (ohne Prüfung) werden in Entgeltgruppe (EG) 3 (bisher 2) eingruppert, D-Musiker in EG 4 (bisher 3), C-Musiker in EG 6 (bisher 5); Kirchenmusiker mit B-Diplom bzw. Bachelor-Abschluss an entsprechenden Stellen in EG 10 (bisher 8/9) und Kirchenmusiker mit A-Diplom bzw. Master-Abschluss an entsprechenden Stellen in EG 13 (bisher 12). [Quelle: KODA-Kompass]
Ebenfalls werden voraussichtlich zum selben Zeitpunkt die im Bistum Regensburg seit 2009 geltenden Honorarempfehlungen für Kirchenmusiker ohne Vertrag angepasst.

Orgelbuch zum Stammteil des Gotteslobs erschienen


Das lang ersehnte und mit erheblicher Verspätung erschienene Orgelbuch zum Stammteil des neuen Gotteslobs liegt nun vor. Es umfasst ca. 900 Seiten, die auf drei Teilbände aufgeteilt sind. Erworben werden kann es im Musikalien- oder Buchhandel.

Teilnehmer des D- und C-Kurses erhalten ihre Zeugnisse


abschluss2014Am Samstag, 20. September 2014, erhielten die Teilnehmer des D- und C-Kurses 2013/2014 aus den Händen von Domkapitular Prälat Johann Neumüller ihre Abschlusszeugnisse. Der Feierstunde, die die Kursteilnehmer selbst musikalisch sehr abwechslungsreich gestalteten, ging eine feierliche Messfeier in der Kirche St. Katharina voraus. DMD Christian Dostal wies bei seiner Ansprache vor der Zeugnisüberreichung darauf hin, dass im Bistum Regensburg - gerade auf dem Gebiet der nebenberuflich und ehrenamtlich tätigen Kirchenmusiker - Chorleiter und Organisten dringend gebraucht würden, da fast ein Viertel aller Chorleiter über 70 Jahre alt seien. "Jeder und Jede von Ihnen wird gebraucht!" rief er den Absolventen und Neueinsteigern der Kurse zu.

(Foto: Diözesanreferat Kirchenmusik/Michael Vogl)

Orgelbuch zum Stammteil steht vor der Auslieferung


Das lang erwartete Orgelbuch zum Stammteil des neuen Gotteslobs steht unmittelbar vor der Auslieferung. Nach Mitteilung des Verlags, der Katholischen Bibelanstalt in Stuttgart, soll mit der Auslieferung des dreibändigen, ca. 900 Seiten umfassenen Werks in der zweiten Septemberwoche begonnen werden und bis Ende September abgeschlossen sein.

Bischof Rudolf führt das neue Gotteslob im Bistum Regensburg ein


Mit dem Beginn der Wolfgangswoche 2014 ist nun auch im Bistum Regensburg das neue Gotteslob offiziell eingeführt worden. Es ersetzt damit ab sofort das alte Gotteslob von 1975, das fast 40 Jahre lang Verwendung gefunden hatte. Rund zehn Jahre war an dem neuen Buch gearbeitet worden, das wie früher einen Stamm- und einen Eigenteil enthält. Der Stammteil ist in allen (Erz-)Diözesen des deutschen Sprachgebiets gleich, während der Eigenteil die eigenen Traditionen, Gebete und Lieder des Bistums umfasst. Das neue Gotteslob ist nicht nur ein Gebet- und Gesangbuch für den Gottesdienst, sondern auch ein Hausgebetbuch für das persönliche Gebet und das Leben in der Familie.
Den Aufruf unseres Bischofs zur Einführung des neuen Gotteslobs können Sie hier nachlesen.

Bericht über die Einführung auf der Internetseite des Bischöflichen Ordinariats.

Weiterführende informationen zum neuen Gotteslob finden Sie hier auf unserer Internetseite.

Orgelbuch zum Eigenteil des neuen Gotteslobs erschienen


Ein wichtiger Schritt zur "Ankunft" des neuen Gotteslobs in den Gemeinden ist getan: Das Orgelbuch zum Eigenteil des neuen Gotteslobs ist erschienen. Verleger Friedrich Pustet und der Leiter der Arbeitsgruppe, die das neue Werk erstellt hat, Prof. Martin Kellhuber, konnten Bischof Rudolf das erste Exemplar übergeben. Zum Bericht auf der Homepage des Bistums: hier.

Erste Exemplare des neuen Regensburger Gotteslobs ausgeliefert


Ende März wurden die ersten Exemplare des neuen Gotteslobs für die Diözese Regensburg ausgeliefert. Wegen des bevorstehenden Katholikentags wurden zunächst alle Kirchen der Region Regensburg mit den sogenannten "Kirchenausgaben" beliefert, die nicht im Handel erhältlich sind.
Im Buchhandel sind mittlerweile auch die ersten Handelsausgaben zu kaufen. Bis Ostern soll ein Drittel der bestellten Erstauflage ausgeliefert sein. Der restliche Teil ist von der Druckerei bis Mitte Mai zugesagt, sodass spätestens bis zum Beginn der Wolfgangswoche, am 22. Juni 2014, alle Pfarreien des Bistums aus dem neuen Gotteslob beten und singen können.
Das Orgelbuch zum neuen Eigenteil befindet sich im Druck und wird kurz nach Ostern lieferbar sein, das Orgelbuch für den Stammteil ist mittlerweile für Juni zugesagt.

Karwochentagung zum neuen Gotteslob


Am Dienstag der Karwoche, 15. April 2014, findet traditionell der Fortbildungstag für Kirchenmusiker in unserem Bistum statt. In diesem Jahr wird sich an diesem Tag alles um das neue Gotteslob drehen. Hauptreferent am Vormittag ist Winfried Vogel, Sekretär der Kommission, die im Auftrag der Deutschen und Österreichischen Bischofskonferenzen das neue Gotteslob erstellt hat.
Am Nachmittag werden die Teilnehmer in die Chorbücher zum Gotteslob und in das Orgelbuch zum neuen Eigenteil eingeführt.
Höhepunkt des Tages ist die gesungene Vesper mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. Ein Singeabend mit neuen Liedern aus dem neuen Gotteslob rundet den Tag ab.

Genauere Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier,

oder im neuen "info kirchenmusik" 2014/1, das auch online eingesehen werden kann.

"Mit Christus Brücken bauen" - Mottolied zum Katholikentag 2014 uraufgeführt


Am Sonntag, dem 26. Januar 2014 konnte Bischof Rudolf Voderholzer den ersten Jahrestag seiner Bischofsweihe begehen. Aus diesem Anlass fand am Nachmittag eine feierliche Pontifikalvesper im Hohen Dom statt. Im Rahmen dieser Pontifikalvesper wurde das Regensburger Mottolied zum 99. Deutschen Katholikentag zum ersten Mal öffentlich gesungen: "Mit Christus Brücken bauen".

Zeugnisüberreichung an den D- und C-Kurs


Am Samstag, 21. September 2013, erhielten die Absolventinnen und Absolventen des D- und C-Kurses, sowie des D-Chorleiterkurses ihre Abschlusszeugnisse im Rahmen einer Feierstunde, die im Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik stattfand. Diözesanmusikdirektor Christian Dostal begrüßte hier auch die Neueinsteiger, die ihre Ausbildung zu nebenberuflichen Kirchenmusikern im Kursjahr 2013/14 beginnen. Der Feierstunde war eine Messfeier in St. Andreas vorausgegangen. Domkapitular Prälat Dr. Franz Frühmorgen feierte den Gottesdienst mit den Absolventen, ihren Angehörigen und Lehrern und überreichte im Anschluss auch im Auftrag der Bistumsleitung die Zeugnisse.

21 Kursteilnehmer (davon 4 Chorleiterinnen) erhielten ihr D-Zeugnis, 6 Kursteilnehmer ihr C-Zeugnis. Den D-Kurs beginnen 18 Interessenten (davon 4 in der Chorleiterausbildung), im C-Kurs bilden sich 17 Teilnehmer (davon 7 als Chorleiter) fort.
(Foto: Michael Vogl)

Kirchenmusiktage in Waldsassen


Vom 11. bis 13. Oktober 2013 finden in Waldsassen wieder Kirchenmusiktage statt. Unter anderem stellt Regionalkantor Andreas Sagstetter das neue Gotteslob vor, die Credo-Komposition, die aus dem Kompositionswettbewerb als Siegerin hervorgegangen ist, wird uraufgeführt und German Brass spielt am Sonntag das Abschlusskonzert. Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen.

Kompositionswettberwerb der Pfarrei Waldsassen zum Jahr des Glaubens


Zu dem von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen Jahr des Glaubens hat die Pfarrei St. Johann in Waldsassen einen Kompositionswettbewerb ausgeschrieben. Dabei sollte eine Credo-Komposition mit dem deutschen Text des Apostolischen Glaubensbekenntnisses für Gemeinde, Chor, Orgel, Bläser und Pauken entstehen. Insgesamt sind 24 Kompositionen aus dem gesamten deutschen Sprachraum eingegangen, sowie eine sogar aus Korea. In den letzten Wochen hat nun die Jury, bestehend aus Diözesanmusikdirektor Dr. Christian Dostal, Regensburg, Diözesanmusikdirektor und Domkapellmeister Christian Heiß, Eichstätt, Regionalkantor Andreas Sagstetter und Stadtpfarrer Thomas Vogl, Waldsassen, die Werke gesichtet und anschließend eine Komposition von Joachim Schreiber aus Windberg als bestes Werk gekürt.

Die Uraufführung und Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Tage der Kirchenmusik am Sonntag, 13. Oktober 2013, um 9.30 Uhr beim Festgottesdienst in der Basilika mit dem Diözesanreferenten für Liturgie und Kirchenmusik, Generalvikar Prälat Michael Fuchs.

Einführung des neuen Gotteslobs in Regensburg erst 2014


Die Einführung des neuen Gotteslobs im Bistum Regensburg und einigen anderen Diözesen muss aus technischen Gründen ins Jahr 2014 verschoben werden. Die Ursache sind Unstimmigkeiten bzgl. des Druckpapiers. Dadurch wird sich die Auslieferung der Bücher verzögern. Lesen sie hierzu die Pressemeldung auf der Internetseite des Bistums Regensburg.

Karwochentagung 2013


Karwoche 2013Am Dienstag der Karwoche, 26. März 2013, fand auch in diesem Jahr der traditionelle Fortbildungstag für haupt- und nebenberufliche Kirchenmusiker statt. Mit knapp 190 Teilnehmern war die Veranstaltung außerordentlich gut besucht. Haupthema war das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene "Jahr des Glaubens".
Den Hauptvortrag hielt Domvikar Monsignore Dr. Werner Schrüfer. Eindrücklich legte er dar, dass der Kern der christlichen Botschaft in der Tat sehr einfach ist: Wir werden bedingungslos geliebt und angenommen von unserem himmlichen Vater. Er legt uns keine Steine in den Weg, wenn wir uns gegen ihn entscheiden, aber er nimmt uns jedesmal wieder mit offenen Armen an, wenn wir zu ihm zurückkehren. Schrüfer zeigte dies anhand vieler Bibelstellen und persönlicher Erfahrungen auf und unterstrich seine Aussagen eindrücklich mit Gemälden von Caravaggio und anderer weltbekannter Künstler. Im zweiten Teil des Vormittags stellte Regionalkantor Andreas Sagstetter aus Waldsassen verschiedene Chorliteratur für verschiedene Besetzungen und Anlässe vor.

Gottes Segen, Herr Bischof!


Voderholzer klein

2013 - Das Jahr des neuen GOTTESLOBs


Nach 10-jähriger Vorbereitungszeit ist es nun so weit:
Am 1. Advent 2013 ersetzt ein neues GOTTESLOB das derzeitige GOTTESLOB aus dem Jahr 1975. Es ist keine Ergänzung, sondern ein von Grund auf neu erarbeitetes Buch, das wie bisher einen Stammteil für den gesamten deutschen Sprachraum sowie einen jeweiligen diözesanen Eigenteil enthält. Die Einführung des neuen Buchs zum 1. Dezember 2013 ist für alle Pfarreien des deutschen Sprachraums verpflichtend. Lesen Sie hierzu die offizielle Presseerklärung der Deutschen Bischofskonferenz.

Regionalkantor a. D. KMD Anton Zimmert verstorben


zimmert klein Kirchenmusikdirektor Anton Zimmert ist tot. Er starb nach längerer Krankheit am 12. November 2012 in seinem 81. Lebensjahr. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2002 war Zimmert Kirchenmusiker an der Basilika Waldsassen, sowie Regionalkantor und Dekanatskirchenmusiker. Obwohl er im Hauptberuf Zollbeamter war, schaffte es Zimmert, ein blühendes musikalisches Leben in und um Waldsassen zu erwecken. Er war Begründer der Basilikakonzerte, für die es ihm immer wieder gelang, große Musikerpersönlichkeiten wie Leonard Bernstein und Yehudi Menuhin nach Waldsassen zu einzuladen. Für seine großen Verdienste auf dem Gebiet der Kirchenmusik ernannte ihn Bischof Manfred Müller 1985 zum bischöflichen Kirchenmusikdirektor.

Diözesanes Chorwochenende 2012 in Alteglofsheim


altegl2012klAm letzten Oktoberwochenende des Jahres 2012 fand in der bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim bei Regensburg erneut ein diözesanes Chrowochenende statt. Wie immer waren dazu alle Kirchenchorsänger/innen des Bistums eingeladen. Bereits im Mai waren alle ca. 90 Plätze belegt.