Die Orgel - Instrument des Jahres 2021

LOGO 2Die Landes-Musikräte der deutschen Bundesländer wählen alljährlich ein Instrument zum "Instrument des Jahres", das dann ein Jahr lang besonders im Interesse der Öffentlichkeit stehen soll. 2021 ist dies die Orgel.

Um "das" Instrument des christlichen Gottesdienstes in diesem Jahr ins besondere Scheinwerferlicht zu rücken, sind in der Diözese mehrere Konzerte und Veranstaltungen geplant, außerdem wollen wir auf unserer Internetseite in unregelmäßigen Abständen besondere Orgeln unserer Diözese vorstellen. Leider war durch den Lockdown der Beginn der Aktion nicht gleich im Januar möglich, dafür wollen wir versuchen, das zweite Halbjahr intensiv zu nutzen.

Auf dieser Seite werden wir in unregelmäßigen Abständen besondere Orgeln in unserer Diözese vorstellen. Wir haben dazu PDF-Dateien erstellt, die Sie unten anklicken können, um mehr über die betreffende Orgel zu erfahren. Im PDF sind auch Hörbeispiele verlinkt, sodass Sie sich auch klanglich eine Vorstellung der betreffenden Orgel machen können.

Außerdem finden Sie eine - hoffentlich wachsende - Übersicht über geplante Konzerte/Aktionen zum "Jahr der Orgel". Der bundesweite Hauptaktionstag ist Sonntag, 12. September. Vormerken!

 

Orgelvorstellungen

 

Orgel Neustadt web

1.    Die Kögler-Orgel in Neustadt an der Donau.
       Beschreibung und Klangbeispiele hier.

Orgel Runding web

 

2. [NEU]  Die Vleugels-Orgel in Runding.
               Beschreibung und Klangbeispiele hier.

   

 

Termine

Samstag, 11. September 2021
Sonderkonzert im Regensburger Dom mit Domorganist Professor Franz-Josef Stoiber

 

Sonntag, den 12. September 2021 um 11 Uhr
Orgel-Matinee in Neu-St. Nikola Landshut

Dekanatskirchenmusiker Stefan Stoiber nimmt die Aktion zum Anlass für eine besonderes Konzert:
Die ca. halbstündige Orgel-Matinee steht unter dem Motto "Kurioses und Bearbeitungen für Orgel".
Zu hören sind u. a. Orgelbearbeitungen Bachscher Kantaten- und Orchesterstücke, von Franz Lehrndorfer Variationen über "Ein Männlein steht im Walde" und von Zsolt Gárdonyi steht die Orgelkomposition "Mozart Changes" auf dem Programm.
Der Eintritt ist frei. Die an diesem Tag geltenden Coronaregeln müssen beachtet werden.